Ponyhof Lukka

"Das Beste für die Seele des Menschen ist der Rücken eines Pferdes "                      

Heilpädagogisches Reiten

 

Das Heilpädagogische Reiten soll einen Rahmen schaffen, in dem gemeinsames Erleben möglich wird.  

Die Arbeit mit dem Pferd und das Reiten sprechen den Menschen über alle Sinne an. Die Beziehung zum Tier spielt im Heilpädagogischen Reiten die tragende Rolle.   

Pferde nehmen den Menschen so an, wie er ist. Auf diese Weise können Ängste überwunden werden, Selbstvertrauen aufgebaut und eigene Grenzen erkannt werden. Lernerfahrungen können auf die Gruppe übertragen und geübt werden. Persönliche und soziale Entwicklung sind das Ziel, die individuelle und ressourcenorientierte Förderung über das Medium Pferd steht im Vordergrund. Eine günstige Beeinflussung der Persönlichkeitsentwicklung gehört insbesondere in den Bereichen Motorik, Wahrnehmung, Lernen, Befindlichkeit und Verhalten zu den Zielsetzungen.  

 

Spontanität, Bewegungsdrang und Neugier sind die Triebfedern für die Entwicklung der Sinne. Durch Bewegungssituationen entstehen auch immer soziale Lernprozesse.  
Das Bewegtwerden auf dem Pferderücken und die Gestaltung der Beziehung zum Therapiepferd und zum Pädagogen unterstützen den Schüler in der Auseinandersetzung mit seinen persönlichen Schwierigkeiten. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können aufgrund positiver Erfahrungen ihr Selbstwertgefühl stärken und eine angemessene Selbsteinschätzung erlernen. Die Konzentrations- und Lernfähigkeit sowie der angemessene Umgang mit Emotionen (z.B. Wut, Ärger, Trauer, Freude), stehen häufig im Vordergrund der Zusammenarbeit. Positive Lernerfahrungen im Bereich des sozialen Verhaltens werden nicht nur durch das Pferd und den Pädagogen, sondern auch durch die anderen Gruppenmitglieder ermöglicht.  
In der Arbeit mit dem Pferd und beim Reiten wird der Mensch ganzheitlich angesprochen: Körperlich, emotional-geistig und sozial. Nicht die reiterliche Ausbildung, sondern eine individuelle Betreuung und Förderung in engem Bezug zum Pferd steht im Mittelpunkt. 

 

Die wesentlichen Elemente im Heilpädagogischen Reiten sind: 

  • Das Führen und Pflegen des Pferdes
  • Das Aufsitzen
  •  Das angenehme Gefühl sich tragen zu lassen und  dieses zu genießen (Aufbau von    Vertrauen)
  • Übungen am und auf dem geführten Pferd
  • Arbeit im Stall
  • Für Fortgeschrittene - freies Reiten in Bahn und Glände und Teilnahme an Projekten (Reiterspiele, Geländereiten)